home




nachtrag neukölln (sweet home, sweet)

30. Juni 2005 - 04:09

eine kurze szene
(ich auf meinem fahrrad, vor einer roten ampel. ein junge – türkisch, kurdisch, arabisch? – vielleicht 10 oder 11, auf seinem fahrrad, auf dem bürgersteig.)
er: gibst du mir ein euro?
ich: nee!
er: ich will kaugummi kaufen.
ich: (denke daran, daß wir früher allerhöchstens mal ein paar groschen gekriegt haben. ohne zu fragen, versteht sich. und ziehe achseln und augenbrauen hoch.)
er: hast du ein freund?
ich: (kopfschütteln)
er: hab ich aber gesehen, mit dem fahrrad.
ich: kann gar nicht sein.
er: doch. der hat mir die zwei euro gegeben.
ich: (fahre los, weil es grün wird. und lache. laut.)


  1. fragmente:

    guter Trick. Hätte funktionieren können.

    Wie der Knabe wohl mit 18 ist?

  2. engl:

    funktionieren? nicht mit mir!
    ich weiß grad nicht recht, ob über den mit 18 dann noch lachen können werde.

no-nofollow?