home




wieder holen

31. Juli 2005 - 12:13

nach getaner arbeit kommt nicht die müdigkeit, sondern traurigkeit statt dessen. vermischt mit ein wenig ärger, abschied per email. abschied ist eigentlich zuviel gesagt. es ist ein schnitt, eher noch ein riß als ein bruch. das ist das ende, nicht mehr und nicht weniger. im grunde wortlos. aber wut wäre dennoch zuviel gesagt, und das ist auch nicht wichtig.
besonders schwer ist es, wie immer, wenigstens selbst sich die liebe zu erhalten, wenn schon das leben und die zeit deutlich dagegenspricht. seit langem schon, wie ich bei mir selbst nachlesen kann. dieselben bilder, die nunmehr von der festplatte gelöscht sind. dieselbe stimme, die ich vermisse, dasselbe gesicht. aber kaum ein lachen mehr vorstellbar.


  1. Casino:

    We shall not cease from exploration
    And the end of all our exploring
    Will be to arrive where we started
    And know the place for the first time.

    ( T.S. Eliot, Little Gidding)

  2. engl:

    ja, das alte lied. wer kennt das nicht?

no-nofollow?