home




archiv: Oktober 2009


30. Oktober 2009 - 22:03

verschwommener tag. alles erledigt.

worte an sich

29. Oktober 2009 - 21:40

langsam kommt es richtig hübsch daher, mein kleines fachblog für geschreibsel. (ich glaube, so nenne ich es ab sofort am besten nur noch. ;-) ich habe noch ein paar letzte farbvarianten durchgespielt und etwas eingedeutscht, hier und da, falls unbedingt nötig. fertig ist das noch nicht, aber in den tieferen schichten stört ein wenig englisch – oder dieses fürchterlich geschwurbelte ersatzdeutsch, das dann automatisch zum einsatz kommt – vielleicht nicht so sehr.

28. Oktober 2009 - 23:40

nachdem der goldene oktober sich derart daneben benommen hat, bleibt als letzte hoffnung nur noch der november. prinzipiell ist mir aber derzeit nicht so sehr nach hoffnung.

überraschend klare worte in den täglichen nachrichten (60)

26. Oktober 2009 - 20:05

Die neue Koalition wolle «den Pfad gehen, der voll auf Wachstum setzt», sagte Merkel und fügte hinzu: «Der bietet keine Garantie, dass es klappt.

noch einfacher wäre: voll auf droge! so ungefähr würde ich das ausdrücken.

26. Oktober 2009 - 10:53

meistens ist das bauchgefühl ein grober lügner.

25. Oktober 2009 - 20:18

es hilft ja auch nicht, am heutigen tag nach und nach alle uhren umzustellen. dazu die telefone und faxgeräte, die das allein nicht können. oder nicht zuletzt die blogzeitprogrammierung zu korrigieren, ein blog nach dem anderen. das alles bringt nichts. die innere uhr kommt da dennoch nicht mit. meine zumindest nicht.

außerdem geht es jetzt erst recht hinab ins dunkel. das ist gewiß, in den nächsten wochen. not one of my favourites, i must admit.

24. Oktober 2009 - 14:04

gefangen in zweifel und erwartung wächst sich alles zugrunde zuletzt. auch die liebe, das seltsame tier. steht verlassen abseits und wundert sich über uns.

24. Oktober 2009 - 12:22

ich suche meine wege als wäre ich blind. von bahnhof zu bahnhof taste ich mich. niemand nimmt mich mit. dazwischen abgründe.

worte an sich

23. Oktober 2009 - 23:01

ich habe meinem kleinen fachblog für geschreibsel einen schönen neuen header gegönnt. ganz allein, in höchstens zwei stunden. monatelang schon hatte ich das auf der liste. nun bin ich stolz. endlich.

starke ströme

22. Oktober 2009 - 21:45

heute scheint der tag der wiederhergestellten verbindungen zu sein. alle vorsichtig angefragten elektriker haben es vorgezogen haben, mir gar nicht erst zu antworten. oder sie nannten mir einen gänzlich inakzeptablen preis von 70 euro zzgl. für vermutlich 7 bis 12 minuten arbeit. naja. nach diesen niederschmetternden erfahrungen habe ich mich kurzentschlossen dazu durchgerungen, es doch wieder einmal selber zu machen. das mit dem anschluß des neuen herdes. wollte ich ja eigentlich nicht. wollte einfach mal vernünftig sein und die finger davon lassen. schließlich ist das starkstrom oder so.

aber wofür gibt es schließlich sicherungen. so schwer kann das doch nicht sein. außerdem ist das ja eine grundrenovierte wohnung hier, da stimmen die farben und die kabel. und beim einzug habe ich es doch auch allein geschafft. warum nicht auch diesmal. wenn ich nur nicht gleich zu beginn aus versehen die herdanschlußdose aus der wand gerissen hätte. billiger scheiß, typisch neukölln. das hat ein wenig aufgehalten.

anmerkung: zum nachmachen natürlich nicht geeignet. finger weg, da fließen starke ströme. also besser 70 euro zahlen, okay?! zzgl. ;-)

netzfrei

22. Oktober 2009 - 10:30

gestern nacht war plötzlich das netz weg. ohne vorwarnung, während des nächtlichen privatsurfens. heute morgen immer noch. nach diversen reset- und neustartarien geht jetzt alles wieder. ganz von allein, ohne telefonat mir arcor, d. h. vodaphone. ohne warterei oder gar technikereinsatz. dieser kelch ist an mir vorübergegangen, dem himmel sei dank. (ich darf das, ich bin ein engl.) ich wüßte nicht, was ich sonst gemacht hätte. ein dringender abgabetermin stand an. und ein letztes okay per mail stand noch aus.

ich hasse solche abhängigkeiten. eigentlich.

21. Oktober 2009 - 23:28

nähe ist relativ. (via isabo)

wunderschönes in den täglichen nachrichten (59)

21. Oktober 2009 - 21:41

heute habe ich eine email von meinem verleger erhalten. darin stand: Am 13.10.2009 gab es in der Süddeutschen Zeitung einen wunderschönen Artikel über die Buchhandelskette Thalia. Meiner Meinung nach Pflichtlektüre für alle, die mit dem Buchhandel was zu tun haben.

das stimmt!